in Kürze mehr...

In den vielen Unterrichtsstunden über Feuerwehr und allgemeine Jugendarbeit nehmen die Jungen und Mädchen auch an Zeltlagern oder Freizeiten teil. Jedes Jahr im Sommer wird so eine Freizeit geplant. Diese findet meist am Ende der Sommerferien statt. Wenn es nicht, wie jedes zweite Jahr, mit den anderen Jugendfeuerwehren ins Kreiszeltlager geht, fährt man zu Campingplätzen oder in Jugendherbergen.
In diesem Jahr ist eine kleine Jubiläumsfahrt geplant. Im letzten Jahr gerade 20 Jahre alt geworden, wollen wir dieses Mal etwas ganz besonderes unternehmen. Nach Rücksprache mit einer Feuerwehr aus der Samtgemeinde Tostedt, wo unsere Betreuerin Ines her kommt, wollen wir dort 4 Tage, vom 07.08.-10.08.2014, im Feuerwehrhaus in Tostedt unsere Betten aufschlagen. Geplant ist ein Besuch auf dem Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr vor Ort, der Stadt Hamburg und des Freizeitparks Heidepark Soltau.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jugendfeuerwehr… was lernt man dort eigentlich?



Die Grundlagen der Brandbekämpfung und des vorbeugenden Brandschutzes sind zwei wesentliche Bereiche, die  den Kindern und Jugendlichen während ihrer Zeit in der Jugendfeuerwehr spielerisch vermittelt werden. Dabei gilt das Motto „Learning by Doing“ (Lernen durch Handeln). Aber nicht nur die Feuerwehrtechniken und Maßnahmen zur Vermeidung von Unfällen werden trainiert. Ganz nebenbei stärkt die Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr nämlich auch oftmals schon verloren geglaubte Tugenden, wie Verantwortungsbewusstsein und Hilfsbereitschaft. Teamwork, also gemeinsam Ziele zu erreichen, spielt bei der Jugendfeuerwehr eine große Rolle.  All diese Fähigkeiten sorgen dafür, dass die jungen Brandschützer in der Öffentlichkeit einen positiven Eindruck vermitteln und im späteren Privat- und Berufsleben gute Chancen haben.

Die Jugendfeuerwehr bietet die perfekte Mischung aus Technik, Sport und Spiel.  Die beiden Jugendgruppen aus Hiddenhausen sind beispielsweise regelmäßig bei Volleyballturnieren und Orientierungsläufen am Start oder im Schwimmbad und auf der Eisbahn zu Gast. Ebenso ist man bei der traditionellen Schlauchbootwettfahrt auf der Else alljährlich mit von der Partie.  Die Tagesausflüge zum Heide-Park oder zu anderen Freizeiteinrichtungen zählen dann zu den Höhepunkten eines jeden Dienstjahres.

Gute Kontakte bestehen zu den übrigen Jugendfeuerwehren im Kreisgebiet und den Nachwuchsgruppen der anderen Hilfsorganisationen, wie der THW-Jugend. Gegenseitige Besuche, gemeinsame Übungen und Wettbewerbe gehören ganz selbstverständlich zum Programm.

Was die Jugendfeuerwehr sonst noch so macht, könnt Ihr unter den Menüpunkten rechts herausfinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Die Jugendfeuerwehr ist die Nachwuchsabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Hiddenhausen. Sie teilt sich in die beiden Jugendgruppen Eilshausen und Schweicheln-Bermbeck auf.  Die Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren treffen sich alle vierzehn Tage zu ihren Dienstabenden in den Feuerwehrgerätehäusern.

Unter den Menüpunkten auf der rechten Seite erhaltet Ihr weitere Informationen zu den beiden Jugendgruppen.

Eure Jugendfeuerwehr Hiddenhausen