Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hiddenhausen

Hiddenhausen. Die Feuerwehr Hiddenhausen war im zurückliegenden Jahr stark gefordert.  Das wurde während der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag (17.02.2017) im Gerätehaus Schweicheln-Bermbeck deutlich.  Zu insgesamt 210 Einsätzen rückten die Ehrenamtlichen aus.  Wehrführer Mario Daume berichtete vom  Brand einer Doppelhaushälfte, der die Wehrleute alleine neun Stunden in Atem gehalten hatte.  Die Gemeinde Hiddenhausen unterstütze die gute Arbeit ihrer Feuerwehrleute, sagte Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer mit Blick auf die anstehenden Investitionen.