Beitragsseiten

Fahrzeuge Löschzug Eilshausen

 

Löschgruppenfahrzeug (LF16/12)

 

Löschgruppenfahrzeug (LF10/6)

 

 

Drehleiter (DLK23/12)

 

Tanklöschfahrzeug (TLF4000)

 

 

Wechsellader (WLF)

 

 

 

 

Abrollcontainer Umweltschutz (AB-U)

 

 

Abrollcontainer Mulde (AB-Mulde)

 

Abrollcontainer Sonderlöschmittel (AB-SLM)

  

Mannschaftstransportwagen (MTW)

  

Mannschaftstransportwagen (MTW)

Löschgruppenfahrzeug 16 mit Tragkraftspritze (LF16-TS)

 


Kommandowagen (KdoW)


 

 


Bezeichnung:

LF16/12

 

Funkrufname:

Florian Hiddenhausen 1 HLF20 1

 

Einsatzzweck:

- Brandbekämpfung

- Einfache Techn. Hilfeleistung

 

Baujahr 1997

Mercedes-Benz 1224

 


 

 

 "Ein Löschgruppenfahrzeug ist ein Löschfahrzeug mit einer vom Fahrzeugmotor
  angetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe und einer feuerwehrtechnischen Beladung.
  Die Besatzung besteht aus einer Gruppe." (Quelle: DIN 14502 T1)

 

Technische Details:

Gruppenbesatzung (8 Feuerwehrangehörige + 1 Gruppenführer)

Feuerlöschkreiselpumpe 1600 l/min bei 8bar;

1600 Liter Wassertank

 

Auszug aus der Beladung:

- 120 l Schaummittel

- 4 A-Saugschläuche

- 12 B-Druckschläuche

- 10 C-Druckschläuche

- 4 Pressluftatmer

- 4-tlg. Steckleiter

- 3-tlg. Schiebleiter

- Hochleistungslüfter

- Schere und Spreizer

- 3 Rettungszylinder

- Rettungssäge

- Trennschleifer

- Motorsägen

- Sprungretter

- GSG-Messkoffer

- diverse ABC-Messgeräte

- Türöffnungswerkzeug

- Hitzeschutzanzüge

- Chemikalienschutzanzüge

- Hochdruckkübelspritze

- Tauchpumpe

- tragbare Leitern

- 8 kVA Stromerzeuger

- Lichtmast 2x 1000 W

- Einsatzstellenbeleuchtung 2x 1000 W

 



Bezeichnung:

LF 10/6

 

Funkrufname:

Florian Hiddenhausen 1 LF10 1

 

Einsatzzweck:

- Brandbekämpfung

- Einfache Techn. Hilfeleistung

 Baujahr 2009
 MAN TGL 12.240

 


 

Technische Details:
Gruppenbesatzung
Feuerlöschkreiselpumpe 1000 l/min bei 10 bar
1200l Wassertank


Auszug aus der Beladung:
12 B-Schläuche
12 C-Schläuche
6 Pressluftatmer
3 Hohlstrahlrohre C
2 Hohlstrahlrohre B
Stromerzeuger 9 kVA
Lichtmast
Kombischaumrohr M/S 4
120 Liter Schaummittel
Motorsäge
Tauchpumpe TP 4
Satz Dichtkeile
3-teilige Schiebleiter
4-teilige Steckleiter
Schlauchbrücken
2 Verteiler
Hochdruck-Kübelspritze High-Press
5 kg CO2 Feuerlöscher
10 Verkehrsleitkegel
6 Blitzleuchten
2 Flutlichtstrahler mit Stativ und Lichtbrücke

 

 

 

 

 


 

Bezeichnung:

DLK23/12

 

Funkrufname:

Florian Hiddenhausen 1 DLK23 1

 

Einsatzzweck:

- Retten von Menschen aus größeren Höhen

- Vortragen eines Löschangriffs

- Technische Hilfeleistung

 

Baujahr: 2015

 

 

 

 


 

 Technische Details:

Truppbesatzung

23m Nennrettungshöhe bei

12m Nennausladung

- 30m B-Schlauch

- B-Wenderohr

- Krankentragehalterung am Korb

- Stromerzeuger

- Hochleistungslüfter

- Motorsäge

 

 

 

 

 

 

 


 

Bezeichnung:

TLF4000

 

Funkrufname:

Florian Hiddenhausen 1 TLF4000 1

 

Einsatzzweck:

- Brandbekämpfung an Einsatzstellen mit

  unzureichender zentraler Wasserversorgung

 

Baujahr 2015

MAN 18.290 TGM 4x4 BB

 

 


 

 

 

Technische Details:

 

Truppbesatzung

FPN 10-3000

5000Liter Wassertank

- 500l Schaummittel

- Schaum-Wasser-Werfer 2400l/min
- Schaumzumischanlage AutoMix-DE-72

 


 

Bezeichnung:
WLF
(auf dem Foto mit aufgesatteltem AB-Umwelt)

Funkrufname:
Florian Hiddenhausen 1 WLF 18 1

Einsatzzweck:
Aufnahme von Abrollcontainern wie
    - AB-Umwelt
    - AB-Sonderlöschmittel
    - AB-Mulde

Baujahr: 2007
SCANIA P 270

 


Bezeichnung:
 Abrollcontainer Sonderlöschmittel (AB-SLM)

 Funkrufname:
  -

 Einsatzzweck:
 Transport von Sonderlöschmitteln bei Großbränden

 


 

Der Container ist in erster Linie für Brandeinsätze bei den beiden örtlichen Lackfabriken konzipiert. An Löschmitteln werden 750 kg schaumverträgliches BC-Löschpulver, 600 l Schaummittel Sthamex f-15 sowie ein fahrbarer Löscher mit 50 kg Metallbrandpulver mitgeführt. Die 1000 m B-Druckschlauch, die in zwei Rollwagen verlastet sind, können während der Fahrt verlegt werden. Die Beladung wird ergänzt durch eine Tragkraftspritze TS 8/8 incl. der notwendigen Armaturen zur Wasserentnahme, einen 5 kVA Stormerzeuger, eine Schaummittelumfüllpumpe, sowie ein S/M 4 Kombischaumrohr.

 

Beladung:

                750 kg BC-Pulver
                600 l Schaummittel Sthamex f-15
                50 kg D-Pulver (Metallbrandpulver)
                1000 m B-Druckschlauch
                1 Tragkraftspritze TS 8/8 incl. Armaturen zur Wasserentnahme
                1 Stromerzeuger 5 kVA
                1 Schaummittel-Umfüllpumpe
                1 Kombischaumrohr S/M 4
                1 Zumischer Z 4

 

 

 

 

 


 

Bezeichnung:
Abrollcontainer Umwelt (AB-U)

Funkrufname:
 -

Einsatzzweck:
Transport von größeren Mengen Ölbindemitteln, Abdichtmaterialen und diversen Gerätschaften für den
Umgang mit ABC-Gefahrstoffen

 


Bezeichnung:

Abrollcontainer Mulde (AB-Mulde)

Funkrufname:
-

Einsatzzweck:
Transport von Materialien aller Art, Rücktransport von verschmutztem Einsatzmaterial. Transport von Sandsäcken bei Unwettereinsätzen.

 

 

 

 


 

 

 

Bezeichnung:
MTW

 

Funkrufname:

Florian Hiddenhausen 1 MTF 1

 

Einsatzzweck:

- Transportieren von Einsatzkräften

 

Baujahr 1996

 

 

zusätzliche Beladung:

 - Schnelleinsatzzelt

 

 


 

 

Bezeichnung:

Mannschaftstransportwagen

 

Funkrufname:

Florian Hiddenhausen 1 MTF 2

 

Einsatzzweck:

- Fahrzeug der Jugendfeuerwehr
- Transport von Einsatzkräften

 

 

 


 

 

Bezeichnung:

Löschgruppenfahrzeug 16 mit Tragkraftspritze
(Bund)

 

Funkrufname:

 

 

Einsatzzweck:

- Brandbekämpfung über längere Wegstrecken
- einfache technische Hilfeleistung

 

 

 


 

 

Bezeichnung:

Kommandowagen

 

Funkrufname:
 

 

Einsatzzweck:

- Führungsfahrzeug