Unternehmensgruppe Hettich fördert das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter

Hiddenhausen/Kirchlengern. Grund zur Freude gibt es bei der Jugendfeuerwehr Hiddenhausen Schweicheln-Bermbeck. Die Hettich Gruppe mit Sitz in Kirchlengern unterstützt die Nachwuchsabteilung mit 500 Euro. Am Montag (8.09.2014) wurde die Spende am Gerätehaus an der Herforder Straße symbolisch  überreicht. Pasquale Girsch, Personalreferentin bei der Hettich Furn Tech GmbH u. Co. KG in Vlotho, hatte dazu einen  „überdimensionalen Scheck“ mitgebracht.

 

Der Kontakt zwischen der Jugendfeuerwehr Schweicheln-Bermbeck und dem international agierenden Spezialisten für Möbeltechnik hatte sich durch Jan-Frederic Clemm ergeben. Der 22-Jährige absolviert gerade seine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Hettich in Vlotho und ist gleichzeitig ehrenamtlicher Feuerwehrmann in Hiddenhausen. Die Jugendfeuerwehr biete dem Nachwuchs die Möglichkeit einer verantwortungs- und sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachzugehen, hatte Clemm in seinem Antrag an die Geschäftsleitung des Konzerns formuliert. „Die   feuerwehrtechnischen Grundlagen und der Umgang mit verletzten und hilflosen Menschen werden während der Dienstnachmittage geschult.“ Außerdem werde das soziale Verantwortungsbewusstsein der Jungfeuerwehrleute durch die gemeinsamen Aktivitäten innerhalb der Gruppe gestärkt. „Die Jugendlichen kümmern sich später einmal als  aktive Feuerwehrleute um die Sicherheit der Bürger“, so Clemm in seiner Projektbeschreibung. Die Hettich Führungsetage hatte die  Ausführungen ihres Auszubildenden, der vor seiner aktiven Zeit im Löschzug Schweicheln-Bermbeck selber zehn Jahre lang Mitglied der Jugendfeuerwehr war, überzeugt und die Spende wurde bewilligt.


Im letzten Jahr feierte Hettich sein 125-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass hatte die Unternehmensgruppe während einer Kampagne 125.000 Euro für Maßnahmen gespendet, die bis nach Äthiopien und Australien reichten. Gefördert wurden allerdings nur Projekte, die zuvor von den Mitarbeitern beworben worden waren, weil sie sich in ihrer Freizeit selber dafür eingesetzt hatten. „Die Aktion hatte damals der Unternehmensleitung die bunte Vielfalt ehrenamtlicher Arbeit vor Augen geführt“, sagte Pasquale Girsch. Deshalb fördere Hettich auf diesem Wege  auch weiterhin das soziale Engagement seiner Belegschaft.
Die 22 Nachwuchsblauröcke vom Löschzug Schweicheln-Bermbeck können sich jetzt über 500 Euro freuen. Das Geld werde voraussichtlich zur Finanzierung der nächsten Freizeitfahrt oder für die Ergänzung der Zeltlagerausrüstung eingesetzt, sagte Jugendwart Fabian Stadelmann. Die Gruppe habe gerade erst einen Wochenendausflug zur befreundeten Jugendfeuerwehr Tostedt in Niedersachsen mit Besuch des Heideparks unternommen. Außerdem sei man beim Zeltlager im Landkreis Harburg mit 1.600 Teilnehmern dabei gewesen. Während sich die Gemeinde um die Beschaffung der Uniformen kümmere, werde der laufende Dienstbetrieb größtenteils durch Spenden sichergestellt, erläuterte Stadelmann. „Unsere Haupteinnahmequelle ist die Tannenbaumsammlung zu Beginn eines jeden Dienstjahres, bei der Spendengelder gesammelt werden.“ Personalreferentin Girsch lobte den Einsatz von Lisa Schmale (13) und Dustin Jost (17), die bei der symbolischen Übergabe des „XXL-Schecks“ den gesamten Schweichelner Feuerwehrnachwuchs vertraten und über ihre Erlebnisse in der Jugendfeuerwehr berichteten. „Ihr seid das Aushängeschild der Feuerwehr und sichert den Nachwuchs für die aktive Wehr“, meinte Girsch.


Die Jugendfeuerwehr Schweicheln-Bermbeck wurde 1993 gegründet. Mittlerweile sei der größte Teil der aktiven Einsatzabteilung aus der Nachwuchsgruppe hervorgegangen, so Nicholas Jost, Leiter des Löschzuges. Neue Mitglieder seien daher in der Jugendfeuerwehr immer herzlich willkommen. Zu ihrem nächsten Dienst treffen sich die Nachwuchsblauröcke  bereits am kommenden Samstag. Beim Berufsfeuerwehrtag müssen die Mädchen und Jungen  über 24-Stunden hinweg zu einer Reihe von „Einsätzen“ ausrücken. Nicholas Jost: „Spenden zur Unterstützung unserer Arbeit können über den gemeinnützigen Förderverein des Löschzugs abgewickelt werden!“

Von Jens Vogelsang
(Text u. Fotos)


Scheckübergabe am Gerätehaus Schweicheln-Bermbeck: (v.l.) Stellvertr. Jugendwart Patrick Flachmeier,
Hettich Personalreferentin Pasquale Girsch, Hettich Auszubildender u. Feuerwehrmann Jan-Frederic Clemm,
Jugendwart Fabian Stadelmann, Löschzugführer Nicholas Jost sowie die Jungfeuerwehrleute Lisa u. Dustin (im Vordergrund)