DSC 4121Führungswechsel bei der Jugendfeuerwehr Hiddenhausen Schweicheln-Bermbeck

Hiddenhausen. Fabian Grün hat als Jugendwart der Jugendfeuerwehr Schweicheln-Bermbeck „Adieu“ gesagt. „Ich bin beruflich stark eingespannt“, erklärte der 28-Jährige zu den Gründen. Nicholas Jost, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Hiddenhausen, überreichte dem scheidenden Jugendwart am Freitagabend (19.01.2024) die „Abschiedsurkunde“. Ab sofort wird die Jugendgruppe des Löschzugs Schweicheln-Bermbeck von Dustin Diekmann (24) und Stellvertreter Hendrik Geesmann (24) geleitet.

 

Alle 14 Tage freitags kommen die Jugendlichen im Gerätehaus an der Bahnhofstraße zu ihren Dienstabenden zusammen. Das letzte Treffen nahm allerdings einen ungewohnt feierlichen Ausklang. Nicholas Jost bedankte sich bei Jugendwart Fabian Grün für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten Jahren. In Hiddenhausen funktioniere die Nachwuchsarbeit ganz hervorragend, stellte der stellvertretende Wehrführer fest. „Davon konnte ich mich während der Tannenbaumsammlung gerade erst wieder überzeugen!“

Der scheidende Jugendwart  ist mit der Feuerwehr groß geworden. Als damals Elfjähriger trat Grün in die Jugendfeuerwehr ein. Mit dem Übertritt in die aktive Wehr blieb er der Jugendarbeit treu und verstärkte fortan das Betreuerteam. Später folgte der Aufstieg zum stellvertretenden Leiter der Jugendgruppe, dann zu ihrem kommissarischen Leiter und im Dezember 2020 schließlich die offizielle Einsetzung als Jugendwart. „Das war mitten in der Corona-Krise“, erinnerte sich der Unterbrandmeister zurück, „einer schweren Zeit, wo wir viel improvisieren mussten, um den Dienstbetrieb aufrechtzuerhalten.“ Die Zeltlager, Berufsfeuerwehrtage und vor allem die interkommunale Großübung mit der Jugendfeuerwehr Lübbecke (Kreis Minden-Lübbecke) sind Grün in bleibender Erinnerung geblieben. Im Hauptberuf ist der 28-Jährige als Maschinenbautechniker tätig und momentan an einem großen Projekt beteiligt. Zuletzt sei zu wenig Zeit für die Leitung der Jugendfeuerwehr geblieben. „Als Betreuer bin ich aber weiter mit dabei!“  

DSC 4121

Fabian Grün (Mitte) hat sich als Jugendwart verabschiedet.

Dustin Diekmann (r) und Hendrik Geesmann (l) leiten die Jugendfeuerwehr Schweicheln-Bermbeck ab sofort.

 

DSC 4111

Stellvertretender Wehrführer Nicholas Jost (r) bedankt sich beim scheidenden Jugendwart.  

 

DSC 4112

Dustin Diekmann (l) u. Hendrik Geesmann (Mitte) erhalten ihre Ernennungsurkunden.

 

Dustin Diekmann, Grüns bisheriger Stellvertreter, übernimmt die verantwortungsvolle Aufgabe als Jugendwart. Der stellvertretende Wehrführer überreichte dem 24-Jährigen am Freitagabend die Ernennungsurkunde. Diekmann hat seine Karriere in der Feuerwehr ebenfalls als Jugendfeuerwehrmann begonnen. Er ist im Hauptberuf gelernter Bankkaufmann und beginnt in Kürze eine Zweitausbildung zum Brandmeister bei der Berufsfeuerwehr Bielefeld. Hendrik Geesmann, neuer stellvertretender Jugendwart, trat im Alter von zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr ein und gehörte  seit August 2021 dem Betreuerteam an. Der 24-Jährige ist im Hauptberuf Notfallsanitäter bei der Feuerwehr Herford und damit für die neue Aufgabe ebenfalls prädestiniert.

Rückblick während der Jahreshauptversammlung des Löschzugs

25 Mitglieder zählt die Jugendfeuerwehr Schweicheln-Bermbeck zurzeit. „Elf Mädchen gehören zur Gruppe, was uns besonders freut“, erklärte Jugendwart a.D. Fabian Grün, der während der anschließenden Jahreshauptversammlung des Löschzugs noch einmal Bericht erstattete. Der Altersdurchschnitt liegt bei 12,8 Jahren. Elf Aktive bilden das Betreuerteam. Im letzten Jahr fanden 29 dienstliche Veranstaltungen statt. 20 Treffen wurden der feuerwehrtechnischen Ausbildung gewidmet, während bei den übrigen Diensten Sport und Spiel oder der Freizeitcharakter im Vordergrund standen. So war der Feuerwehrnachwuchs beim Schlauchbootturnier auf der Else im April und dem Kreisjugendzeltlager im Sauerland am letzten Ferienwochenende mit von der Partie. Die Gerätehaus-Rallye, der Berufsfeuerwehrtag und die Erste-Hilfe-Ausbildung mit Besichtigung eines Rettungswagens seien zudem in Erinnerung geblieben, erläuterte Grün. Am 27. Oktober feierte die Jugendfeuerwehr ihren 30. Geburtstag. „80 Teilnehmer, darunter viele Eltern, waren mit dabei“, erinnerte der Jugendwart a.D.. Schließlich stand im November noch ein Besuch auf der Bowlingbahn in Bielefeld auf dem Programm. Das Interesse an der Jugendfeuerwehr ist indes ungebrochen: Am Freitag begrüßten Dustin Diekmann und Hendrik Geesmann gleich drei Kinder, die neu mit dabei sind. Gleichzeitig wechseln mit Nele (17) und Samira (17) in Kürze zwei junge Frauen von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung.

                                                                                                                          Von Jens Vogelsang

                                                                                                                   (Text u. Fotos)

DSC 4123

Fabian Grün erhält als Abschiedsgeschenk ein Fotobuch. Viele Bilder sind während seiner
Zeit als Jugendwart entstanden.

 

DSC 2009

Der Berufsfeuerwehrtag zählte zu den Highlights des vergangenen Jahres.

 

DSC 2103 

Damals rückte der „JF-Löschzug“ aus, um die Jugendfeuerwehr im benachbarten Löhne bei
einem „Großbrand“ zu unterstützen.

 

DSC 4119  

Anlässlich des Führungswechsels ist die gesamte Jugendgruppe samt Betreuerteam
 angetreten. 

 

DSC 4114

(v.l.) Samira (17) und Nele (17) sind bereits bei den Dienstabenden der Aktiven mit dabei. Sie
wechseln demnächst in die Einsatzabteilung.