TLF 4000 der Feuerwehr Hiddenhausen ist eingetroffen


Hiddenhausen. Die Feuerwehr Hiddenhausen verfügt ab sofort über ein neues Tanklöschfahrzeug 4000 (TLF 4000), das künftig immer dann zum Einsatz kommt, wenn viel Wasser gebraucht wird. Feuerwehrleute vom Löschzug Eilshausen holten den Wagen am Donnerstag (19.03.2015) beim Hersteller im niedersächsischen Dissen ab. Der neue Löschtruck ist Teil eines Sanierungsprogramms. Die Investitionen umfassen insgesamt drei neue Einsatzfahrzeuge. Geplant ist außerdem eine Baumaßnahme am Feuerwehrstandort in Schweicheln-Bermbeck.

 

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hiddenhausen

Hiddenhausen. Werner Lohmeyer hat am vergangenen Freitag (20.02.2015) seine letzte Jahreshauptversammlung als Chef der Feuerwehr Hiddenhausen geleitet. Vor zahlreichen Gästen im Gerätehaus Schweicheln-Bermbeck, darunter Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer, analysierte der 50-Jährige das vergangene Einsatzjahr, ehrte  verdiente Feuerwehrleute  und sprach Beförderungen aus. Im Juni wird Lohmeyer seinen Posten abgeben. Im Kreis der Feuerwehr sei dies seit langem bekannt, hieß es am Freitagabend. Der Rat der Gemeinde Hiddenhausen wird in Kürze über einen Nachfolger entscheiden.

Brandeinsatz am Kaiserweg

Schweicheln-Bermbeck. Die Feuerwehr Hiddenhausen musste am Samstag (7.02.2015) in Schweicheln-Bermbeck einen Küchenbrand löschen. Das Feuer war in einem Wohnhaus am Kaiserweg ausgebrochen. Die Wehrleute hatten die Lage schnell im Griff, sodass ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl verhindert werden konnte. Eine Bewohnerin zog sich leichte Brandverletzungen zu.  Sie hatte vermutlich noch eigene Löschversuche unternommen.

Bahnnotfallmanager zu Gast beim Löschzug Schweicheln-Bermbeck

Hiddenhausen. Jürgen Methling hat einen nicht ganz alltäglichen Beruf. Er ist Notfallmanager der Deutschen Bahn (DB). Kommt es zu einem Unfall mit einem Schienenfahrzeug oder einem Störfall auf der Strecke,  ist sein Fachwissen gefragt. Er steht dem Einsatzleiter der Feuerwehr dann als Fachberater zur Seite; denn fast immer sind solche Einsätze mit besonderen Gefahren verbunden.  „Wir haben die ICE-Strecke quasi vor der Haustür“, sagt Torge Brüning, stellvertretender Leiter des Löschzugs Schweicheln-Bermbeck. „Das Thema hat für uns daher eine gewisse Brisanz!“ Methling stand den Wehrleuten deshalb im Gerätehaus an der Herforder Straße Rede und Antwort.

Nächtlicher Einsatz in Hiddenhausen

Hiddenhausen. Feuerwehrleute vom Löschzug Schweicheln-Bermbeck haben am Wochenende (4.01.2015) eine kleine Katze aus einem stillgelegten Klärbecken gerettet. Die nächtliche Aktion in rund sieben Metern Tiefe gestaltete sich schwieriger als zunächst gedacht. Erst nach vier Stunden und mehreren Versuchen konnten die Helfer das Tier zurück an die Erdoberfläche befördern. Von Familie Geier bekamen die Ehrenamtlichen dafür Applaus und ein großes Dankeschön.