Modulausbildung (11.06. – 3.07.2021) erfolgreich beendet

Herford/Hiddenhausen/Vlotho. „Wir lernen für Ihr Leben gern!“, so lautet ein Leitspruch der Feuerwehr. 20 junge Feuerwehrleute aus Herford, Hiddenhausen und Vlotho haben das gerade erst wieder unter Beweis gestellt. Sie absolvierten während der zurückliegenden Wochen den dritten Abschnitt ihrer Grundausbildung. Am vergangenen Samstag (3.07.2021) fand die Abschlussprüfung statt. Sven Detering, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Vlotho, und seine Amtskollegen Axel Freitag (Herford) und Nicholas Jost (Hiddenhausen) zeigten sich anschließend mit den Ergebnissen zufrieden.  „Alle haben das Lehrgangsziel erreicht!“, sagte Detering, der in diesem Jahr die Planungen übernommen hatte.

Gemeinsame Grundausbildung der Feuerwehren Herford, Hiddenhausen u. Vlotho startet

Hiddenhausen. Vor dem Hintergrund einer deutlich entspannten Corona-Situation haben die  Feuerwehren Herford, Hiddenhausen und Vlotho ihren Ausbildungsbetrieb wieder aufgenommen. Am 11. Juni 2021 startete ein gemeinsamer Grundlehrgang, für den ein umfangreiches Hygienekonzept gilt. Die Feuerwehr Vlotho hat in diesem Jahr die Federführung bei der Planung und Durchführung der Veranstaltungen übernommen. 

Gerätehausneubau Schweicheln-Bermbeck ist in die Höhe gewachsen

Hiddenhausen. Am neuen Gerätehaus des Löschzugs Schweicheln-Bermbeck wird mit Hochdruck gearbeitet. Mittlerweile stehen der Rohbau und die Stahlkonstruktion der Fahrzeughalle. In den kommenden Wochen werden die Fenster und Außentüren eingebaut. Danach beginnen die Trockenbauer damit, die Zwischenwände und –decken einzuziehen. Die Archimedes Facility-Management GmbH übernimmt die Umsetzung des Bauprojektes an der Schweichelner Straße/ Ecke Bahnhofstraße. Ende des Jahres soll der Neubau, für den die Gemeinde Hiddenhausen knapp 3,4 Millionen Euro investiert, in Betrieb genommen werden.

Feuerwehr Hiddenhausen im Unwettereinsatz

Kreis Herford/Hiddenhausen. Ein kurzes aber heftiges Unwetter ist am frühen Samstagabend (5.06.2021) über Teile des Kreisgebietes hinweggezogen. Dabei blieb die Großgemeinde ebenfalls nicht verschont. „Die Feuerwehr Hiddenhausen musste zu rund 45 Unwettereinsätzen ausrücken“, so die vorläufige Bilanz von Wehrführer Mario Daume. An der Löhner Straße war die Aufregung besonders groß: Anwohner befürchteten, dass auf einem Baugrundstück ein Kran umstürzen könnte. „Erst nach eingehender Untersuchung gab ein Baufachberater des THW Entwarnung“, sagte der Feuerwehrchef. Der Deutsche Wetterdienst hatte im Vorfeld vor kräftigen Gewittern in OWL gewarnt.   

Kleine Feierstunde im Haus des Bürgers

Hiddenhausen. Die Feuerwehr Hiddenhausen hat am vergangenen Freitag (16.04.2021) sieben Kameraden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Bürgermeister Andreas Hüffmann lobte das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrleute während der kleinen Feierstunde, die im Haus des Bürgers in Lippinghausen stattfand. „Danke dafür, was Ihr in 25 Jahren, 35 Jahren und in 50 Jahren geleistet habt.“